Fasching war ursprünglich der Abend und die letzte fröhliche Nacht vor Aschermittwoch. An diesem Tag beginnt nämlich die Fastenzeit, die 40 Tage bis zum Ostersonntag dauert. Am Faschingsdienstag wollte man daher noch einmal so richtig ausgelassen essen, trinken und feiern. Heute heißt die ganze Festzeit, die am 11.11. um 11.11 Uhr beginnt und vor der Fastenzeit liegt, Fasching. 

 

Alle, die mitfeiern, verkleiden sich, tragen Masken und ziehen fröhlich und laut singend durch die Straßen. Es gibt überall Faschingsumzüge und das Schönste an dieser Zeit ist, dass (fast) alles erlaubt ist. 

 

Manche nennen diese Zeit auch die 5. Jahreszeit. 

 

Das Wort Fasching kommt von „fasen“, einem alten Wort für „närrisch oder lustig sein“.