Erasmus Plus partnership „communicate with us“

 

 

 

Friedrich-Elvers-Schule

 

 

Reisebericht vom 1. Besuch in Nordirland vom 24.09.- 28.09.2018

 

Beim ersten Planungstreffen am Montag legten alle Beteiligten die Aufgabenverteilung etwas verändert fest: Die nordirischen Kollegen übernehmen das Projektmonitoring, die  österreichischen Kollegen die Berichtstrukturen (z.B. e-twinning) und die deutschen Teilnehmer entwerfen die Webseite zum Austausch der Informationen.

 

Die Termine für die nächsten beiden Besuche in Wien und Heide wurden neu festgelegt, da die ursprünglichen Termine für alle Beteiligten zu dicht aufeinander folgten (Februar und April). Der neue Besuchstermin in Wien wurde auf den 10.12.-14.12.18 festgelegt und der neue Termin für den Besuch in Heide wurde auf den 25.03. - 29.03.19 festgelegt.

 

 Am Dienstag besuchten die österreichischen Gäste und wir die Gastgeberschule: Die Thornfield-House-School ist eine Sprachheilschule von der ersten bis zur 12. Klasse. Uns beeindruckte die personelle und sächliche Ausstattung der Schule, das positive Klima im Umgang mit den Schülern sowie die Vermittlung des sicheren Umgangs mit den digitalen Medien. Dies war nicht nur im Computerraum, sondern auch in allen Klassenräumen visuell präsent.

 

Am Dienstag Nachmittag stellte uns eine der Sprachtherapeuten der Schule ein Programm zum Aufbau sozialer und kommunikativer Kompetenzen vor. Das Programm ist in mehrere Stufen kleinschrittig unterteilt, ist für die Praxis sehr gut ausgearbeitet und scheint leicht einsetzbar. Auch dieses Programm war in den Klassenräumen für die Schüler visualisiert und dadurch sehr präsent. Leider ist das Programm nur englischsprachig zu erhalten.

  

Am Mittwoch lernten wir auf einer ganztägigen Busfahrt die Umgebung Belfasts kennen mit dem Höhepunkt des Weltkulturerbes „Giants Causeway“. Auf diese Weise haben wir einen wundervollen Einblick in die kulturellen, landschaftlichen und kulinarischen Besonderheiten Nordirlands erhalten. Die gemachten Fotos bieten einen schönen Einblick auch für unsere Schülerinnen und Schüler.

 

 Am Donnerstag besuchten wir erneut die Gastschule. Dort gab uns ein ehemaliger Polizist einen Einblick in die Wichtigkeit von Internet-Sicherheit, indem er die Gefahren für die Schüler sehr eindrücklich schilderte. Diese Kooperation von Schule und Polizei halten wir für einen wichtigen Baustein in der Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zum sicheren Umgang mit dem Internet.

 

Zum Mittag besuchten wir den Bürgermeister von Antrim und Newtownabbey, der unter anderem über die wirtschaftlichen Pläne für Belfast sprach. Bedeutsam für uns war die Verbundenheit und Transparenz zwischen der Thornfield-House-School und der lokalen Politik.

 

 Am Donnerstag Nachmittag sowie am Freitag Vormittag lernten wir Belfast kennen: kulturelle und historische Besonderheiten, die wir unseren Schülerinnen und Schülern durch unsere Fotos und unsere Erfahrung vermitteln können.

 

Die eingeplanten gemeinsamen Essen aller Beteiligten waren eine wunderbare Gelegenheit, die erlebten Eindrücke in intensiven Gesprächen Revue passieren zu lassen, über die Gestaltung der Webseite, über die Vermittlung des sicheren Umgangs mit dem Internet an der eigenen Schule und vieles mehr zu sprechen.

 

Als Arbeitsauftrag für zu Hause haben wir neben der Gestaltung der Webseite auch mitgenommen, wie die Nutzung der Webseite in unseren Unterricht eingebunden werden kann und wie der sichere Umgang mit dem Internet bei uns an der Schule aussehen kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Julia Luck (Projekt-Leitung Friedrich-Elvers-Schule)